Datenbanksynchronisation bei massiver offline-Aktualisierung

Datenbanksynchronisation bei massiver offline-Aktualisierung
Interner Betreuer: Frederik Kramer

Die African Business Information Bank ist ein Social Business Projekt, das sich der Stärkung kleinerer Unternehmen in Afrika widmet. Leistungen der ABIB sind insbesondere die Präsentation solcher Kleinunternehmen im Internet.

Ein generelles Problem beim Aufbau von Informationsnetzwerken in Afrika besteht in sehr schwankendem Zugang zum Internet. Aufgrund der hohen Kosten sind selbst in Gegenden mit stabiler Internetversorgung Transkationen in der Regel offline vorzubereiten und dann abzusetzen.

Im Rahmen dieses Projekts sind Synchronisationsmechanismen zu untersuchen, die die dezentrale Aktualisierung zentraler Datenbanken möglichst konfliktarm sicherstellen.

Konzepte der Parallelisierung, wie das Semaphoren-Konzept sind auf ihre Tauglichkeit zu analysieren und ein Prototyp einer XML-basierten Synchronisation ist in Verknüpfung mit einem gängigen Versionierungs-/ Mergingverfahren (z.B. GIT, SVN) zu implementieren.

Anhand des Prototypen sind gezielt repräsentative Spezialfälle der Aktualisierung auf ihre Konfliktarmut hin zu untersuchen und Möglichkeiten zu finden, mit den verbleibenden Konflikten umzugehen.